Home

Herzlich willkommen auf der Homepage des Tumorzentrums Emscher-Lippe

Das Tumorzentrum Emscher-Lippe e.V. (TUZEL) ist ein Verbund von 9 Kliniken, dem Pathologischen Institut Gelsenkirchen sowie Instituten und Praxisnetzen bzw. Praxen der Städte Gelsenkirchen, Gladbeck, Marl, Herten, Dorsten und Haltern. Dieses nach den Vorgaben der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren (ADT) am 29.02.2008 gegründete und für die Ver-sorgung einer Region von über 500.000 Einwohnern zuständige onkologische Netzwerk stellt mit zentralen und dezentralen Einrichtungen ein flächendeckendes Angebot für eine optimierte Tumorbehandlung bereit. Es werden Tumorerkrankungen aller Lokalisationen bzw. Spezifitäten behandelt, entsprechend folgender Gliederung:
  • Tumoren der Lunge und des Brustkorbs
  • Tumoren des Magen-Darm-Trakts, der Leber, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse
  • Tumoren der Niere, der Harnwege und der männlichen Geschlechtsorgane
  • Tumoren der Brust und der weiblichen Geschlechtsorgane
  • Kopf- und Hals-Tumoren
  • Tumoren des Nervensystems
  • Tumoren der Knochen und der Weichteile (Sarkome)
  • Tumoren der Haut
  • Blut- und Lymphdrüsenkrebs
  • Spezielle Tumorerkrankungen
Als spezielle Organkrebszentren wurden bisher ein Lungen-, zwei Darm-, ein Prostata-, ein Brust-, ein Gynäkologisches und ein Uroonkologisches Zentrum sowie ein Kopf-Hals-Zentrum etabliert, im Aufbau befindet sich ein Neuroonkologisches Zentrum.
Zur ganzheitlichen Behandlung im Zentrum gehören:
  • bestmögliche medizinische Versorgung der Patienten in allen Standorten
  • Entwicklung und Optimierung einheitlicher Therapiestandards
  • Durchführung von interdisziplinären Tumorkonferenzen
  • Umsetzung integrierter Versorgungskonzepte
  • Führung eines klinischen Krebsregisters einschließlich der Nachsorge
  • Vernetzung und Kooperation aller an der Behandlung beteiligten Disziplinen
  • Konsiliardienste und onkologische Spezialsprechstunden
  • Organisation und Durchführung wissenschaftlicher Fortbildungsveranstaltungen
  • Aufklärung zum Thema “Krebs” durch Informationsbroschüren, Veranstaltungen und Vorträge
  • Angebot einer psychosozialen Betreuung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.